Ärzte Zeitung, 17.01.2011

Fehlsteuerung im Gehirn bei Tinnitus

WASHINGTON (ple). Fehlsteuerungen sowohl im auditiven Zentrum des Gehirns als auch im limbischen System sind wahrscheinlich die wesentlichen Ursachen für die Entstehung von Tinnitus.

Davon geht der US-Neurowissenschaftler Dr. Josef Rauschecker aus Washington aufgrund unter anderen von MRTBefunden aus (Neuron 2011; 69: 33). Im limbischen System entdeckte er die höchste neuronale Aktivität im Nucleus accumbens, zentrale Stelle im Belohnungssystem des Gehirns.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »