Ärzte Zeitung, 11.03.2004

Programm zur Schulung junger Epileptiker

LÜBECK (eb). Die Universitätsklinik in Lübeck hat ein neues Epilepsie-Schulungsprogramm entwickelt. Das Programm "Flip & Flap" soll Kindern und Jugendlichen mit Epilepsie sowie deren Eltern Hilfe zur Selbsthilfe bieten, teilt das Klinikum mit.

Die Betroffenen werden spielerisch über Krankheitsbild, Arzneimitteleinnahme sowie Umgang mit Freunden und Freizeitgestaltung aufgeklärt. Eltern werden über Diagnose und Therapie informiert und erhalten Tips im Umgang mit erkrankten Kindern. Das Programm ist für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren geeignet.

Unterstützt wird es vom Unternehmen Janssen-Cilag mit 185 000 Euro. Im vergangenen Jahr wurde das Programm in acht klinischen Zentren in Deutschland angeboten. Im Frühjahr finden bundesweit zehn weitere Schulungen statt.

Mehr Informationen gibt es unter Tel.: 04 51 / 5 00 37 57 oder im Internet unter www.epilepsieschulung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »