Ärzte Zeitung, 04.02.2004

TIP

Trockenobst für ungestörte Nächte

Fragen Patienten mit nächtlicher Polyurie, was sie selbst gegen diese Störung der Nachtruhe tun können, raten Sie ihnen doch einmal, es mit dem abendlichen Verzehr einer Hand voll getrockneter Ananas oder anderen Trockenobstes zu probieren.

Nach einem jüngst veröffentlichten Bericht eines Patienten läßt sich damit die nächtliche Urin-Produktion deutlich mindern. Möglicherweise ist der Effekt darauf zurückzuführen, daß das Trockenobst sich im Darm selbst rehydriert, so dem Körper Wasser entzieht und die Diurese limitiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »