Ärzte Zeitung, 12.05.2004

Raucher haben vermehrt Hernien

MÜNCHEN (wst). Epidemiologischen Analysen zufolge haben Raucher im Vergleich zu Nichtrauchern ein deutlich erhöhtes Risiko, einen Leistenbruch zu bekommen.

Als eine mögliche Ursache wird eine Verschiebung des Proteasen-Antiproteasen-Gleichgewichts im Organismus durch Rauchen diskutiert, hat Dr. Roger Simmermacher vom Universitätsklinikum Utrecht auf einem Herniensymposium in München berichtet.

Diese Verschiebung könnte die Kollagenqualität verschlechtern. Damit werde auch erklärt, warum Raucher zu Emphysemen und Aortenaneurysmen neigen, so der Arzt aus den Niederlanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »