Ärzte Zeitung, 31.03.2006

Erfurt beschließt Rauchverbot

ERFURT (ddp.vwd). Als erste Stadt in Deutschland will Erfurt ein generelles Rauchverbot in der öffentlichen Verwaltung und an allen öffentlichen Orten durchsetzen.

Der Stadtrat hat in Schulen, öffentlichen Gebäuden der Stadtverwaltung und Eigenbetrieben gleichermaßen ein generelles Rauchverbot beschlossen, wie die CDU-Stadtratsfraktion am Mittwochabend mitteilte.

Eine "große Mehrheit der Stadträte" habe dem ursprünglichen Antrag in einer verschärften Fassung zugestimmt, heißt es weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »