Ärzte Zeitung, 17.01.2008

Gestärkte Nackenmuskeln schmerzen weniger

Studie zu Trapeziusmyalgie / Langfristige Besserung durch gezieltes Training

KOPENHAGEN (run). Die Stärkung beanspruchter Nackenmuskulatur hilft Patienten mit Trapeziusmyalgie langfristig gegen die Schmerzen. Den Effekt der physikalischen Maßnahme haben dänische Forscher in einer Studie bestätigt.

An der Studie nahmen 48 Patientinnen teil, bei denen eine Trapeziusmyalgie als Ursache ihrer Nackenschmerzen identifiziert worden war (Online-Ausgabe Arthritis Care  &  Research 12, 2007). Alle Frauen verrichteten in ihrem Beruf vorwiegend monotone Fließband- oder Büroarbeiten am Computer.

Sie wurden in drei Gruppen aufgeteilt: In der einen erhielten sie ein Krafttraining der affektierten Nacken- und Schultermuskeln, in der zweiten ein allgemeines Fitnesstraining auf dem Fahrradergometer mit entspannter Schulterpartie und in der dritten nur eine Gesundheitsberatung. Die Übungsgruppen trainierten 20 Minuten an drei Tagen über zehn Wochen.

Der Schmerz ließ in der Gruppe mit dem speziellen Krafttraining am stärksten nach (statistisch signifikant), wie die Wissenschaftler des Bispebjerg Hospital in Kopenhagen berichten. Der Rückgang der Beschwerden korrelierte dabei mit der Zunahme der Muskelstärke. Die Schmerzlinderung hielt zudem an. In der Gruppe mit dem Fitnesstraining verringerten sich die Schmerzen zwar auch. Aber die Frauen gaben eine Besserung nur kurzfristig nach Beenden der Übungen an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »