Ärzte Zeitung, 06.03.2008

Förderpreis zur Entwicklung der Schmerzmedizin

AACHEN (eb). Junge Schmerzforscher aus ganz Europa können sich jetzt um ein Forschungsstipendium bewerben. Die Preise sind insgesamt mit 100 000 Euro dotiert und werden vom Unternehmen Grünenthal GmbH und der Europäischen Schmerzgesellschaft EFIC vergeben. Anmeldungen werden bis zum 30 April 2008 entgegengenommen.

Der EFIC-Grünenthal-Grant prämiert Projektideen zur Aufklärung von Schmerzmechanismen sowie zur innovativen klinischen und experimentellen Schmerzforschung. Die Dauer des Projekts sollte auf maximal zwei Jahre beschränkt sein. Für ein Projekt sind bis zu 25 000 Euro vorgesehen. Die Bewerber sollten nach dem 1. Januar 1968 geboren sein.

Die Entscheidung über die Preisvergabe fällt das EFIC Forschungskomitee, das sich aus internationalen Schmerzspezialisten zusammensetzt. Die Gewinner werden im Sommer 2008 bekannt gegeben.

Weitere Informationen zur Ausschreibung unter www.e-g-g.info

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3250)
Innere Medizin (34131)
Organisationen
Grünenthal (31)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »