Ärzte Zeitung, 29.08.2011

"Schmerztherapie" mit Schwerpunkt Gutachten

LIMBURG (eb). Anfang September erscheint die dritte Ausgabe von "Die Schmerztherapie", das offizielle Organ der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie (DGS). Schwerpunktthema der Ausgabe 3/2011 ist das Thema Gutachten von Patienten mit chronischen Schmerzen.

Die weiteren Beiträge befassen sich mit Schmerzpflastern und möglichen Problemen bei Reisen in heiße Urlaubsländer oder in der Sauna. Auch der Akutschmerzdienst in der Klinik wird besprochen.

Es gibt praktische Tipps, wie dieser optimal organisiert sein sollte, damit Patienten postoperativ möglichst schmerzarm sind.

Da auch der ambulante spezialisierte Palliativdienst von einer patientenorientierten Analgesie profitiert, gibt es auch hierzu einen Beitrag: Das Palliativteam der Lünener Klinik gibt Tipps, wie die entsprechenden Geräte am besten angewandt werden und erläutert, welche Patienten und welche Substanzen sich dafür eignen.

"Die Schmerztherapie" kann bezogen werden über: Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V. - DGS, z. Hd. Frau Krauss, Adenauer Allee 18, 61440 Oberursel oder per Telefon: 0 61 71 / 28 60 60

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »