Ärzte Zeitung, 17.09.2012

BfArM

Paracetamol ist sicher

BONN (HL). In einem jetzt veröffentlichten Bulletin kommt das Bundesinstitut für Arzneimittel (BfArM) zu dem Ergebnis, dass das Analgetikum Paracetamol sicher und wirksam ist.

Es gebe keine Hinweise auf klinisch relevante Leberschäden unter therapeutischer Dosierung, so das BfArM. Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) begrüßte am Freitag dieses Ergebnis.

"Wir hoffen, dass die zuletzt geführte Diskussion, die viele Patienten verunsichert hat, nunmehr ein Ende findet", sagte Elmar Kroth vom BAH. Mit 50 Millionen Packungen ist Paracetamol das bedeutendste Analgetikum in Deutschland.

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3302)
Arzneimittelpolitik (6908)
Organisationen
BAH (174)
Wirkstoffe
Paracetamol (297)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »