Ärzte Zeitung, 18.12.2013

Sufentanil

Grünenthal lizenziert Dosiergerät ein

AACHEN. Grünenthal hat mit dem kalifornischen Start-up AcelRX Pharmaceuticals eine Lizenzvereinbarung für das Medizinprodukt Zalviso™ geschlossen.

Dabei handelt es sich um ein Gerät, mit dem Patienten bei post-operativen Schmerzen Sufentanil-Nanotabletten sublingual selbst dosieren können. Die Lizenz erlaubt es Grünenthal, das Gerät in Europa und Australien zu vermarkten.

Dadurch stärke man sein Krankenhausgeschäft, ließ das Aachener Familienunternehmen verlauten. Die europäische Zulassung soll Mitte 2014 beantragt werden. Die Markteinführung in Europa sei für Ende 2015 geplant. Grünenthal zahlt vorab 30 Millionen Dollar in bar. Zusätzlich können bis zu 220 Millionen Dollar Meilensteinzahlungen fällig werden. (cw)

Topics
Schlagworte
Schmerzen (3304)
AINS (509)
Krankheiten
Schmerzen (4283)
Wirkstoffe
Sufentanil (6)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »