Ärzte Zeitung, 19.12.2005

Leitlinienentwurf zu Osteoporose jetzt im Internet

NEU-ISENBURG (ikr). Zur Prophylaxe der Osteoporose sowie zur Diagnostik und Therapie werden die Leitlinien des Dachverbandes Osteologie (DVO) gerade überarbeitet.

Die Experten haben jetzt einen aktualisierten Entwurf der Leitlinien unter www.lutherhaus.de/osteo/leitlinien-dvo/, Rubrik "Aktualisierungen", ins Internet gestellt.

Änderungen sind vor allem vorgesehen, was die Basisdiagnostik und die medikamentöse Therapie betrifft. Außerdem soll es künftig eine gemeinsame Leitlinie für Frauen ab der Menopause und Männer ab dem 60. Lebensjahr geben.

Bis zum 15. Januar 2006 könnten noch Kommentare oder Änderungswünsche zu dem Leitlinienentwurf abgegeben werden, so Professor Johannes Pfeilschifter, Gesamtkoordinator der DVO-Leitlinien zur Osteoporose, zur "Ärzte Zeitung".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »