Ärzte Zeitung, 07.10.2009

Ausgleichssport gegen Rheumatoide Arthritis

NEU-ISENBURG (eb.) Ausgleichssport wirkt bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) positiv auf die Krankheit, indem Kraft und Ausdauer verbessert werden. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse der Cochrane Datenbank, teilt die Institution mit.

Ausgewertet wurden acht Studien mit 575 RA-Patienten. Welches Ausdauersportprogramm und welche Dauer den Patienten konkret empfohlen werden könne und ob sie einer Supervision bedürfen, müssten jedoch weitere Studie klären.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »