Ärzte Zeitung, 07.10.2009

Ausgleichssport gegen Rheumatoide Arthritis

NEU-ISENBURG (eb.) Ausgleichssport wirkt bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) positiv auf die Krankheit, indem Kraft und Ausdauer verbessert werden. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse der Cochrane Datenbank, teilt die Institution mit.

Ausgewertet wurden acht Studien mit 575 RA-Patienten. Welches Ausdauersportprogramm und welche Dauer den Patienten konkret empfohlen werden könne und ob sie einer Supervision bedürfen, müssten jedoch weitere Studie klären.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »