Ärzte Zeitung, 23.09.2009

Gute Noten für Schlingen-Op bei Frauen

Bei Belastungsinkontinenz wurden mit der transobturatoriellen und der retropubischen Vaginalschlinge in einer Studie mit 208 Frauen ähnlich gute Kontinenzergebnisse erzielt. Bezüglich der Komplikationsrate war die transobturatorielle Technik signifikant besser.

Die Ergebnisse der Studie aus der Urologischen Klinik Salzgitter-Bad sind beim DGU-Kongress in Dresden präsentiert und diskutiert worden. Die postoperative Kontinenzrate lag bei 93 Prozent. Die älteste Patientin in der Studie war 91 Jahre alt und die jüngste 33 Jahre. 159 Frauen hatten eine Belastungs- und die übrigen eine Mischinkontinenz. (ikr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »