Ärzte Zeitung, 04.08.2009

DDG setzt sich ein für Blutzucker-Selbstmessung

DDG setzt sich ein für Blutzucker-Selbstmessung

BERLIN(Rö). Die Diabetesorganisation diabetesDE und die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) setzen sich in einer Stellungnahme dafür ein, die Selbstmessung der Blutglukosewerte als Bestandteil der Therapie weiterhin zu finanzieren und auf diese Weise hohe Kosten für Folgeerkrankungen des Diabetes zu vermeiden. Eine Leitlinie für den sinnvollen Einsatz der Selbstmessung wird in Kürze veröffentlicht. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit untersucht derzeit den Nutzen dieser Messung bei Typ-2-Diabetes ohne Insulinbehandlung und hat einen Vorbericht veröffentlicht.

Stellungnahme: www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/; Vorbericht: www.iqwig.de/index.559.html

Special:
Diabetes im Blick

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »