Ärzte Zeitung, 16.03.2012

Zahl akuter Atemwegsinfekte weiterhin geringfügig erhöht

769 klinisch-labordiagnostisch bestätigte Influenza-Fälle

Kalenderwoche 10 / 2012

769 klinisch-labordiagnostisch bestätigte Influenza-Fälle

* basierend auf Meldungen von 1000 teilnehmenden Praxen zum Anteil von Patienten mit akuten Atemwegsinfekten

Die Influenza-Aktivität ist bundesweit weiterhin geringfügig erhöht.

Im NRZ wurden in der 10. KW bei 123 eingesandten Sentinelproben 50 Proben positiv auf Influenza getestet: 43 Fälle mit Influenza A (H3N2) und 7 mit Influenza B.

Es wurden 769 klinisch-labordiagnostisch bestätigte Influenza-Fälle an das RKI gemeldet, mit einem hinsichtlich der Typen ähnlichen Verteilungsmuster wie im NRZ.

Weitere Informationen unter
www.aerztezeitung.de
http://influenza.rki.de
www.eiss.org

Die Daten stammen von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI).

Topics
Schlagworte
Grippeindex (47)
Influenza / Grippe (1131)
Organisationen
RKI (1746)
Krankheiten
Grippe (3193)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »