Ärzte Zeitung, 21.04.2004

Autolärm stört viele Bürger

HAMBURG (dpa). Straßenlärm geht den Deutschen am meisten auf die Nerven. Das hat eine gestern veröffentlichte repräsentative Umfrage der Zeitschrift "Vital" in Kooperation mit der DAK ergeben.

Danach fühlen sich 52 Prozent derjenigen, denen im Alltag Lärm "auf den Wecker geht", hauptsächlich von Autolärm gestört. 51 Prozent der Menschen, die Lärm ausgesetzt sind, fühlen sich häufig gestreßt oder sehen sogar ihre Gesundheit beeinträchtigt.

Das Forsa Institut hatte für die Umfrage von "Vital" und DAK insgesamt 1002 Bundesbürger über 30 Jahren befragt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Organisationen
DAK (1498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »