Ärzte Zeitung, 07.12.2004

Publikation über Zwangssterilisation im Saarland

Im Schöningh-Verlag ist jetzt ein Buch mit dem Titel "Zwangssterilisation und ‚Euthanasie‘ im Saarland 1935-1945" erschienen.

Autor Christoph Braß schildert darin das Schicksal der Opfer der nationalsozialistischen Rassen- und Gesundheitspolitik. "Kaum eine andere Region war während des Dritten Reiches von der ‚Euthanasie‘ so hart betroffen wie das Saarland", heißt es in der Beschreibung. (kin)

Christoph Braß: Zwangssterilisation und ‚Euthanasie' im Saarland 1935-1945. Schoeningh. Paderborn 2004. 39,90 Euro

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »