Ärzte Zeitung, 17.01.2005

BUCHTIP

Technik-ABC für Mediziner

Je größer die Bedeutung der modernen Technik im medizinischen Alltag wird, desto gängiger wird technisches Vokabular im medizinischen Fachjargon. Dem trägt jetzt der Springer-Verlag Rechnung, der als Pendant zum "Pschyrembel" und zum "Wörterbuch Medizin" das "Wörterbuch Technische Medizin" präsentiert.

Auf 645 Seiten werden über 10 000 Stichwörter und Abkürzungen erläutert, viele davon aus der modernen Bildgebung und der Strahlentherapie. Aber auch die Telemedizin, die Elektrophysiologie, die Intensivmedizin und die Informationstechnik kommen nicht zu kurz: Ob Elektrotom (elektrisches Skalpell) oder EMI-rate (Störfrequenz bei Schrittmachern): das "Wörterbuch Technische Medizin" hilft weiter. (gvg)

Rüdiger Kramme (Hrsg): Wörterbuch Technische Medizin, Springer Verlag, Berlin Heidelberg 2004, 645 Seiten, 61 Abb., 34,95 Euro. ISBN 3-540-20413-X

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »