Ärzte Zeitung, 25.11.2005

BUCHTIP

Buch und DVD zur Chirurgie

Mit der dritten Auflage von "Pichlmayrs Chirurgischer Therapie" setzen die früheren Mitarbeiter des berühmten deutschen Chirurgen Professor Rudolf Pichlmayr nach seinem Tod im Jahre 1997 eine Tradition fort. Sie etablieren damit zugleich einen Klassiker unter den Lehrbüchern für Allgemein- und Viszeralchirurgen.

Die Kapitel sind überarbeitet und ergänzt worden. So sind vier Kapitel zur Transplantation neu hinzugekommen. Weggefallen ist dagegen der Abschnitt "Periphere Gefäßchirurgie". Erstmals liegt dem Band eine DVD - passend für PC und Macintosh-Computer - bei.

Darauf finden sich reale Falldarstellungen: Nach Präsentation des klinischen Ausgangsbefundes ist man dann "live" bei der kommentierten Operation dabei. Mit einem Quiz kann jeder das gewonnene Wissen überprüfen.

Das Lehrbuch ist einerseits für Studenten und Ärzte in der Weiterbildung konzipiert, andererseits aber auch ausdrücklich für den praktischen Gebrauch gedacht. Äußeres Zeichen dafür ist das Daumenregister, mit dem die einzelnen Kapitel rasch aufgefunden werden.

Die Themengebiete werden standardisiert von der Diagnostik bis zur Nachbehandlung abgehandelt. Die jeweils vorangestellten Vorbemerkungen Pichlmayrs wurden beibehalten und durch Anmerkungen ergänzt. (ner)

Eckhard Nagel, Dietrich Löhlein (Hrsg.): Pichlmayrs Chirurgische Therapie. 3. Auflage. Springer-Verlag, Heidelberg 2006 mit DVD, 920 Seiten, 46 Abbildungen, 99,95 Euro, ISBN 3-540-65980-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »