Ärzte Zeitung, 20.06.2006

Flüchtlingstag: Appell, Darfur nicht zu vergessen

BERLIN (ddp.vwd). Zum heutigen Weltflüchtlingstag ruft Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) zu einer raschen Streitbeilegung in der sudanesischen Krisenregion Darfur auf.

"Wegen der Kämpfe im Darfur müssen immer noch mehr als zwei Millionen Menschen in Flüchtlingslagern leben", betonte die SPD-Politikerin gestern in Berlin. Zugleich appellierte sie an die Konfliktparteien, die humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge nicht länger zu behindern.

Im vergangenen Jahr hatten die Vereinten Nationen weltweit 8,4 Millionen grenzüberschreitende Flüchtlinge registriert, die Zahl der Binnenvertriebenen wird auf 6,6 Millionen geschätzt.

Die Gesamtzahl der vom UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR geschützten und unterstützten Personen beläuft sich auf 20,8 Millionen Personen. Für die Unterstützung von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen stellt das Entwicklungsministerium jährlich mehr als 40 Millionen Euro bereit.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »