Ärzte Zeitung, 30.07.2007

ARD-Teledoktor geht in den Ruhestand

BADEN-BADEN (eb). Der Teledoktor verabschiedet sich. Am 14. September ist Aart C. Gisolf zum letzten Mal mit einem Gesundheitstipp im "ARD Buffet" auf dem Bildschirm zu sehen.

Wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag geht der Arzt und Wissenschaftsjournalist mit dem holländischen Akzent in den Ruhestand.

Gisolf hat in den vergangenen zehn Jahren in seinen täglichen vierminütigen Sprechstunden den Zuschauern immer wieder Krankheitsbilder und mögliche Therapien vermittelt. "Ich war immer davon überzeugt, dass seriöse Informationsvermittlung und Unterhaltung sich nicht ausschließen", so Gisolf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30488)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »