Ärzte Zeitung, 30.07.2007

ARD-Teledoktor geht in den Ruhestand

BADEN-BADEN (eb). Der Teledoktor verabschiedet sich. Am 14. September ist Aart C. Gisolf zum letzten Mal mit einem Gesundheitstipp im "ARD Buffet" auf dem Bildschirm zu sehen.

Wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag geht der Arzt und Wissenschaftsjournalist mit dem holländischen Akzent in den Ruhestand.

Gisolf hat in den vergangenen zehn Jahren in seinen täglichen vierminütigen Sprechstunden den Zuschauern immer wieder Krankheitsbilder und mögliche Therapien vermittelt. "Ich war immer davon überzeugt, dass seriöse Informationsvermittlung und Unterhaltung sich nicht ausschließen", so Gisolf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »