Ärzte Zeitung, 13.09.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Notfallmedizin für die Praxis

Ob Schlangenbiss, Verkehrsunfall oder Herzinfarkt - wer in der Notfallmedizin arbeitet, muss bereit sein, interdisziplinär zu denken und zu arbeiten. Das Notfallmedizin-Lehrbuch von Dr. Burkhard Dirks aus Ulm und seinen Mitautoren orientiert sich deshalb daran, dass rasche Entscheidungen in solchen Situationen wichtiger sind als differenzialdiagnostische Überlegungen.

So sind auf etwa 30 Seiten häufige Notfälle nach Leitsymptomen zusammengefasst. Die Systematik nach Fachgebieten folgt in einem gesonderten Abschnitt. Sofortdiagnostik und Soforttherapie sind stichpunktartig hervorgehoben, in der "Notarztbox" finden sich weitere Handlungshinweise.

Berufsanfängern wird Basiswissen, etwa zum Notfall-EKG oder zur Sicherung der Vitalfunktionen vermittelt. Notfall-Profis können das Buch zum Nachschlagen spezifischer Fragen nutzen sowie sich mit dem ausführlichen Kapitel "Organisation der Notfallmedizin" beschäftigen. Alle Inhalte orientieren sich an der Weiterbildungsordnung für die Zusatzbezeichnung "Notfallmedizin" und dem "Fachkunde-Nachweis Rettungsmedizin". (ner)

Burkhard Dirks (Hrsg.): Die Notfallmedizin, Springer Medizin Verlag 2007, 587 Seiten, Preis: 89,95 Euro, ISBN 978-3-540-25608-3

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)
Krankheiten
Herzinfarkt (2777)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »