Ärzte Zeitung, 02.11.2007

Ist Charles Bukowski Arzt gewesen?

Machen Sie mit beim großen Internet-Quiz der "Ärzte Zeitung" / Homepage mit vielen neuen Angeboten

Zum Gewinnspiel
 

NEU-ISENBURG (fuh). Jede Woche gibt es Gewinne, jede Woche kommt eine neue Frage: Machen Sie mit beim Quiz auf den Internet-Seiten der "Ärzte Zeitung"! Einzige Bedingung: Sie müssen sich auf unserer Homepage registrieren.

Ein Besuch unserer neu gestalteten Internet-Seiten lohnt sich nicht nur wegen des Gewinnspiels. Wir bieten eine neue Themenstruktur, mehr interaktive Elemente, mehr Service und erweiterte Inhalte.

Sie wollen beim Gewinnspiel mitmachen? Dann klicken Sie nach der Registrierung die richtige Antwort bei der Frage der Woche an.

Und das ist die aktuelle Quizfrage, die Sie - nur und ausschließlich - im Internet beantworten können:

Welcher dieser berühmten Schriftsteller war Arzt? Hermann Hesse, Sir Arthur Conan Doyle, Charles Bukowski oder William Faulkner? Sie kennen die richtige Antwort? Dann sollten Sie unbedingt mitmachen. Mit etwas Glück können Sie eine unserer aktuellen "Ärzte Zeit Uhren" gewinnen - drei dieser Uhren werden jede Woche neu verlost.

Sollten Sie bei der Verlosung leer ausgehen, ist ein neuer Anlauf möglich: Denn schon am 9. November, und danach in jeder Woche jeweils freitags, gibt's ein neues Quiz - und die erneute Chance auf eine Uhr!

Im Januar 2008 werden unter allen Teilnehmern, die bis zum 31. Dezember dieses Jahres eine richtige Antwort gegeben haben, die Hauptpreise verlost: zwei Gutscheine für einen einwöchigen Aufenthalt plus Frühstück für jeweils zwei Personen im Vier-Sterne-Hotel Luz de Mar auf Teneriffa. Nichts wie hin: Das im grünen Norden der Insel gelegene Hotel ist ein Geheimtipp für Natur- und Wanderliebhaber.

Zur kostenlosen Registrierung  »

Zum Gewinnspiel »

Topics
Schlagworte
Panorama (30356)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »