Ärzte Zeitung, 05.05.2008

Weltrekord: 17 Minuten ohne Sauerstoff

NEW YORK (dpa). Der amerikanische Aktionskünstler David Blaine hat den Weltrekord im Luftanhalten gebrochen.

17 Minuten und 4,4 Sekunden kam der 35-Jährige in einem Wasserbehälter ohne Luft aus. Den bisherigen Weltrekord mit 16 Minuten und 32 Sekunden hielt der Schweizer Peter Colat. Er fühle sich "großartig", versicherte er nach seiner Aktion.

Blaine hatte in einer riesigen, durchsichtigen Wasserkugel zunächst reinen Sauerstoff inhaliert, ehe ihm die Luftzufuhr abgeschnitten wurde. Nach gut 17 Minuten tauchte er schließlich auf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30359)
Wirkstoffe
Sauerstoff (470)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »