Ärzte Zeitung, 05.05.2008

Weltrekord: 17 Minuten ohne Sauerstoff

NEW YORK (dpa). Der amerikanische Aktionskünstler David Blaine hat den Weltrekord im Luftanhalten gebrochen.

17 Minuten und 4,4 Sekunden kam der 35-Jährige in einem Wasserbehälter ohne Luft aus. Den bisherigen Weltrekord mit 16 Minuten und 32 Sekunden hielt der Schweizer Peter Colat. Er fühle sich "großartig", versicherte er nach seiner Aktion.

Blaine hatte in einer riesigen, durchsichtigen Wasserkugel zunächst reinen Sauerstoff inhaliert, ehe ihm die Luftzufuhr abgeschnitten wurde. Nach gut 17 Minuten tauchte er schließlich auf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30167)
Wirkstoffe
Sauerstoff (460)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »