Ärzte Zeitung, 05.05.2009

Stiftung vergibt Preis für Theater-Projekte

HAMBURG (dpa). Unter dem Motto "Theater bewegt" vergibt die Hamburg-Mannheimer-Stiftung ihren diesjährigen Nationalen Förderpreis in Höhe von 100 000 Euro an Kinder- und Jugendtheater-Projekte.

Noch bis zum 31. Mai können sich alle Arten von Sprech-, Tanz- oder Musiktheaterprojekten bewerben, teilte die Stiftung am Montag in Hamburg mit. Die Schirmherrschaft hat Hamburgs Ballett-Intendant John Neumeier übernommen. Eine Fachjury unter Vorsitz von Kultursenatorin Karin von Welck (parteilos) wählt im Juli elf Projekte für die Förderung aus. Die ersten drei Nominierten erhalten zusammen 60 000 Euro. Je 5000 Euro bekommen die übrigen acht Preisträger.

Seit 2006 schreibt die Stiftung diesen Preis aus. Im vergangenen Jahr gewann das Hamburger Projekt "Jamliner" den Preis unter dem Motto "Musizieren bewegt".

Weitere Informationen zum Preis im Internet: www.hamburg-mannheimer-stiftung.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30662)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »