Ärzte Zeitung, 08.07.2009

Zahl der Verkehrstoten auf historischem Tief

BERLIN (dpa). Noch nie seit 1950 gab es in Deutschland so wenige Verkehrstote wie im vergangenen Jahr. Mit 4477 Menschen starben 9,5 Prozent weniger als noch 2007. Die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Kinder unter 15 Jahren ging um 8,1 Prozent auf 102 zurück. "Es kamen in noch keinem Jahr so wenige Kinder wie 2008 ums Leben", sagte Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes, bei der Vorstellung der Unfallstatistik am Mittwoch in Berlin.

Die Zahl der getöteten Fahrradfahrer stieg hingegen um 7,3 Prozent auf 456, die der Mofa-Fahrer sogar um 10 Prozent auf 110. Insgesamt ging die Zahl der Verkehrsunfälle in Deutschland um 1,8 Prozent auf 2,29 Millionen zurück. Bei sechs von sieben Fällen blieb es nach den Angaben Egelers bei einem Sachschaden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30669)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »