Ärzte Zeitung, 21.01.2010

Konsum von Glücks- und Computerspielen hoch

HAMBURG (eis). Jeder vierte Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren spielt nach eigenen Angaben mindestens 20 Stunden in der Woche am Computer. Das hat die "Schüler- und Lehrerbefragung zum Umgang mit Suchtmitteln" (SCHULBUS) im Auftrag der Stadt Hamburg ergeben.

Zudem gab knapp jeder zehnte der 3500 befragten Jugendlichen an, regelmäßig an Glücksspielen mit im Mittel 50 Euro im Monat teilzunehmen.

www.suchthh.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »