Ärzte Zeitung, 25.05.2010

Wieder positive Dopingtests im Radsport

BERLIN (dpa). Im Radsport sind erneut zwei Fahrer nach positiven Dopingproben vorläufig vom Weltverband UCI suspendiert worden. Wie der Verband am Freitag mitteilte, wurde beim Franzosen Mickael Larpe nach einem Rennen in Frankreich am 20. März das Blutdopingmittel EPO gefunden. Der Italiener Alessandro Coló fiel bei der Mexiko-Rundfahrt am 25. April auf, bei ihm wurde Clenbuterol nachgewiesen. Beide können die Öffnung der B-Probe beantragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »