Ärzte Zeitung, 26.05.2010

FIFA warnt vor Masern in Südafrika

EPPAN (dpa). Der Weltfußballverband FIFA hat die 32 teilnehmenden Nationen kurz vor dem WM-Start vor einer in Südafrika grassierenden Masern-Epidemie gewarnt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte schon vor der FIFA-Mitteilung reagiert und den Impfschutz aller Spieler überprüft. "Wir haben alle Spieler auf Antikörper getestet und niemanden impfen müssen, weil alle immun sind", sagte Mannschaftsarzt Tim Meyer der dpa.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »