Ärzte Zeitung, 29.06.2010

DEGAM-Kongress im September in Dresden

FRANKFURT AM MAIN (eb). Der diesjährige DEGAM-Kongress vom 23. bis 25. September in Dresden hat die zunehmend drängende Problematik der angemessenen Primärversorgung vor dem Hintergrund des derzeitigen demografischen Wandels zum Thema. Eine alternde Bevölkerung mit chronisch Kranken und multimorbiden Patienten trifft auf begrenzte finanzielle Ressourcen und sinkende Hausarztzahlen. International renommierte Referenten werden das Kongressthema aus ihrer Perspektive näher beleuchten. In Workshops, Vorträgen und Posterveranstaltungen können die Teilnehmer ein breites Themenspektrum von klinischen und epidemiologischen Fragestellungen bis hin zu Fragen der Versorgungsforschung im allgemeinmedizinischen Kontext diskutieren. Der Kongress soll in gleichem Maße alle an der primären Gesundheitsversorgung der Bevölkerung beteiligten Akteure ansprechen.

Infos zu Anmeldung, Programm und Hotels: www.degam2010.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30159)
Allgemeinmedizin (27131)
Organisationen
DEGAM (264)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »