Ärzte Zeitung, 24.11.2011

Rainald Goetz erhält Berliner Literaturpreis

FRANKFURT/MAIN (Smi). Der Arzt und Schriftsteller Rainald Goetz erhält den Berliner Literaturpreis 2012.

Die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung ehrt Autoren, die mit ihrem literarischen Werk einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geleistet haben.

Goetz, 1954 in München geboren, hat Medizin und Geschichtswissenschaften studiert und in beiden Fächern mit Promotion abgeschlossen.

In seinen Werken, beispielsweise in seinem Roman "Irre", hat Goetz auch seine Erfahrungen aus der Welt der Medizin verarbeitet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »