Ärzte Zeitung online, 13.04.2012

Arzt überlässt Uni Halle Kunstsammlung

HALLE (dpa). Ein privater Kunstsammler aus Baden-Württemberg überlässt der Martin-Luther-Universität in Halle rund 200 Kunstwerke.

Die Arbeiten stammen den Angaben zufolge überwiegend aus dem 18. und 20. Jahrhundert. Dazu gehören originale Druckgrafiken von Pablo Picasso, Salvador Dalí, Joan Miró und Joseph Beuys.

"Die Universität hat mir das Rüstzeug gegeben, um mir das leisten und kaufen zu können. Ich liebe jedes einzelne Stück dieser Sammlung und möchte nicht, dass sie nach meinem Tode auseinandergerissen wird", sagte der Arzt Dr. Karl Werner Hök (80) aus Brackenheim am Freitag bei der Präsentation ausgewählter Exponate.

Der gebürtige Berliner hatte in Halle von 1951 bis 1956 Medizin studiert, sich im Laufe seines Lebens als Mitglied von Kunstvereinen eine Privatsammlung zugelegt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »