Ärzte Zeitung, 22.10.2012

Fundsache

Zeichentrickfigur als Retter in der Not

Ein sechsjähriger Junge aus England hat seiner schwangeren Mutter vermutlich das Leben gerettet - mit Unterstützung seines Zeichentrick-Helden.

Liam lebt mit seiner Mutter Rebecca und deren Partner Dean in Seaham, einer kleinen Stadt in der englischen Grafschaft Durham.

Als seine Mum in Folge einer Anämie plötzlich in Ohnmacht fiel, kletterte der Sechsjährige kurzerhand aufs Bücherregal, schnappte das Telefon und wählte den Notruf 999. An der Haustür wartete er sodann auf das Eintreffen des Notarztes.

"Wir haben ihm zwar beigebracht, im Ernstfall die 999 zu wählen", berichtete Rebecca Forsyth der Online-Agentur Orange, "aber er sagte, dass er das, was er tun musste, aus dem Lied vom Feuerwehrmann Sam wusste.

Er war unglaublich. Wir sind ja so stolz." Vom North East Ambulance Service soll Liam jetzt eine Auszeichnung erhalten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »