Ärzte Zeitung, 18.06.2004

FUNDSACHE

Anti-Angst-Seminar für die Achterbahn

Das Gefährt setzt sich in Bewegung, quält sich 60 Meter in die steile Höhe, dann plötzlich enden die Schienen, und man starrt in gähnende Leere...

Allein die Vorstellung einer Achterbahnfahrt ist für viele Menschen der reinste Alptraum. Genau diese Menschen soll das weltweit erste "Anti-Angst-Achterbahn-Seminar" davon überzeugen, daß der Kick am Ende größer ist als die Angst und man während der rasenden Fahrt keineswegs sein Leben riskiert.

28 Männer und Frauen im Alter zwischen 15 und 47 Jahren haben sich für das Seminar angemeldet, das am Samstag im Holiday Park Hassloch bei Ludwigshafen stattfinden soll. Hier wartet eine der größten Achterbahnen der Welt auf sie: 62 Meter hoch, 1,3 Kilometer lang und 120 Stundenkilometer schnell. Betreut werden die Teilnehmer von einem Notfallmediziner und Kardiologen sowie von einem Psychologen. Übrigens: Letzterer gibt normalerweise Flugangstseminare. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »