Ärzte Zeitung, 19.07.2004

FUNDSACHE

Grüne gegen Gelb beim Jubel-Strip

Als sich der portugiesische Jung-Star Christiano Ronaldo (Foto) bei der Fußball-EM nach seinem 1:0 gegen die Niederlande das Trikot vom Leib riß, erhielt er dafür wegen unsportlichen Verhaltens die gelbe Karte. Eine ganz und gar unmögliche Regel, finden die Grünen-Politikerinnen Evelin Schönhut-Keil und Margareta Wolf.

"Weg mit der gelben Karte - her mit dem freiwilligen Zeigen sportlicher Oberkörper!" Foto: dpa

Sie haben jetzt DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder in einem offenen Brief "vehement" aufgefordert, sich für eine Abschaffung dieser Vorschrift einzusetzen. "Weg mit der gelben Karte - her mit dem freiwilligen Zeigen sportlicher Oberkörper" verlangen die Politikerinnen, damit sie in Zukunft häufiger Astralkörper wie den Ronaldos bewundern dürfen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »