Ärzte Zeitung, 27.08.2004

Seit 36 Jahren Leiche im Haus

Eine vietnamesische Familie lebt seit 36 Jahren gemeinsam mit der Leiche eines Verwandten, weil sie nicht an seinen Tod glaubt.

Der nicht einbalsamierte Tote liege in einem Sarg im Haus seines Bruders in der südlichen Provinz An Giang, wie vietnamesische Medien gestern meldeten.

Die Verwandten hatten Dinh Huu Hao nach dessen Tod im Dezember 1968 exhumiert, nachdem ihnen ein Geisterheiler versichert hatte, er sei gar nicht gestorben. Den Angaben zufolge zeigte der Körper auch vier Tage nach der Beerdigung keine Zeichen von Verwesung. Bis heute ist die Leiche nicht einbalsamiert. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »