Ärzte Zeitung, 04.03.2005

Mann stinkt: Frau will die Scheidung

Der 36jährigen Mina stinkt’s gewaltig: Seit über einem Jahr habe sich ihr Mann nicht gewaschen, klagt sie. Jetzt hat die Iranerin vor einem Gericht in Teheran die Scheidung eingereicht, wie der britische Sender BBC berichtet.

Ihr Mann stinke so schlimm, daß auch ihre Kinder Abstand von ihm hielten, so Mina. Dabei sei er vor acht Jahren, als sie sich kennenlernten, obsessiv reinlich gewesen.

Mangelnde Sauberkeit sei im Iran kein Scheidungsgrund, heißt es im Bericht. Aber wenn Mina angebe, daß sie ihren Mann aufgrund seines Gestanks haßt, dürfe sie geschieden werden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (415)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »