Ärzte Zeitung, 04.03.2005

Mann stinkt: Frau will die Scheidung

Der 36jährigen Mina stinkt’s gewaltig: Seit über einem Jahr habe sich ihr Mann nicht gewaschen, klagt sie. Jetzt hat die Iranerin vor einem Gericht in Teheran die Scheidung eingereicht, wie der britische Sender BBC berichtet.

Ihr Mann stinke so schlimm, daß auch ihre Kinder Abstand von ihm hielten, so Mina. Dabei sei er vor acht Jahren, als sie sich kennenlernten, obsessiv reinlich gewesen.

Mangelnde Sauberkeit sei im Iran kein Scheidungsgrund, heißt es im Bericht. Aber wenn Mina angebe, daß sie ihren Mann aufgrund seines Gestanks haßt, dürfe sie geschieden werden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (417)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »