Ärzte Zeitung, 30.05.2005

FUNDSACHE

Rettungsdienst für kranke Pflanzen

Eine ganz neue Art von Rettungsdienst gibt es jetzt in Chile - die Sanitäter kümmern sich um kranke Pflanzen. Eine private Firma, SOS Express, habe diesen Rettungsdienst in der Hauptstadt Santiago aufgezogen, zitiert die britische Agentur "Ananova" aus der chilenischen Zeitung "Las Ultimas Noticias". Vier grüne Pflanzen-Krankenwagen stehen zur Verfügung, sie sind, wie es sich für einen Sanitätsdienst gehört, mit Sirenen und Blaulicht ausgestattet. Besetzt sind sie mit Garten-Experten.

Wer kranke oder sterbende Pflanzen im Haus oder Garten hat, kann den Notdienst anrufen, und schon kommt ein grüner Krankenwagen angesaust. "Andere Sanitäter retten Menschenleben, wir retten Pflanzenleben", erklärt der Firmendirektor Andres Castro. "Wir haben das entwickelt, um privaten und öffentlichen Gärten zu helfen." Aber die Experten kümmerten sich nicht nur um Gärten, sondern um alle kranken Pflanzen und auch um Getreide. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »