Ärzte Zeitung, 19.09.2005

Eingefrorene Gesichter

Selbst knackig junge Menschen haben in den USA schon vor dem Alter Angst: Bereits mit 19 lassen sich Frauen und Männer Botulinumtoxin, besser bekannt als Botox, unter die Haut spritzen.

Knapp eine halbe Million junger US-Amerikaner unter 34 Jahren ließen sich nach Angaben der Amerikanischen Gesellschaft für Ästhetische Plastische Chirurgie im vergangenen Jahr kleine Falten glätten. Sie werden "Generation der eingefrorenen Gesichter" genannt.

Eine abschreckende Wirkung hat diese Bezeichnung aber offensichtlich nicht: Jungen und Mädchen in den USA entscheiden sich immer früher für Schönheitsoperationen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »