Ärzte Zeitung, 27.02.2006

Fußballverrückte Roboterhunde

BERLIN (ddp.vwd). Rund um das Thema Fußball dreht sich am 1. März eine Veranstaltung der Berliner Humboldt-Universität. Unter dem Motto "Ort im Land der Ideen" werden "fußballverrückte Aibo-Roboterhunde - Weltmeister auf vier Pfoten" ihr Können zeigen, wie ein Sprecher der Hochschule sagte.

Außerdem diskutieren Experten und der ehemalige Fußballer und derzeitige WM-Botschafter der Stadt Berlin, Michael Preetz, in einer Podiumsdiskussion über die Zukunft von künstlicher Intelligenz am Beispiel Profi-Fußball. Die Vorführung der Roboterhunde findet im Hauptgebäude der Humboldt-Universität von 13 bis 17 Uhr statt.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
HU Berlin (89)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »