Ärzte Zeitung, 27.02.2006

Fußballverrückte Roboterhunde

BERLIN (ddp.vwd). Rund um das Thema Fußball dreht sich am 1. März eine Veranstaltung der Berliner Humboldt-Universität. Unter dem Motto "Ort im Land der Ideen" werden "fußballverrückte Aibo-Roboterhunde - Weltmeister auf vier Pfoten" ihr Können zeigen, wie ein Sprecher der Hochschule sagte.

Außerdem diskutieren Experten und der ehemalige Fußballer und derzeitige WM-Botschafter der Stadt Berlin, Michael Preetz, in einer Podiumsdiskussion über die Zukunft von künstlicher Intelligenz am Beispiel Profi-Fußball. Die Vorführung der Roboterhunde findet im Hauptgebäude der Humboldt-Universität von 13 bis 17 Uhr statt.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
HU Berlin (89)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »