Ärzte Zeitung, 04.08.2006

FUNDSACHE

Hungrige Männer stehen auf Mollige

Hungrige Männer bevorzugen vollschlanke Frauen - das haben Dr. Viren Swami vom University College London und Dr. Martin Tovée von der Universität Newcastle in einer Studie herausgefunden.

Ihre Probanden rekrutierten die beiden englischen Psychologen beim Betreten und Verlassen einer Mensa. 30 hungrigen und 31 satten Studenten legten sie sodann Bilder von 50 Frauen unterschiedlichen Gewichts vor, deren Attraktivität die Männer beurteilen sollten. Alle Frauen waren gesund und identisch gekleidet. Die gewichtigen Frauen wurden von den hungrigen Männern deutlich häufiger bevorzugt als von den satten Studenten.

Die Wissenschaftler haben eine evolutionspsychologische Erklärung für dieses Phänomen: In einer Umgebung, wo Essen knapp sei, suchten sich Männer eher gut genährte Frauen, die so aussehen, als ob sie gesunden Nachwuchs zur Welt bringen können. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »