Ärzte Zeitung, 04.08.2006

FUNDSACHE

Hungrige Männer stehen auf Mollige

Hungrige Männer bevorzugen vollschlanke Frauen - das haben Dr. Viren Swami vom University College London und Dr. Martin Tovée von der Universität Newcastle in einer Studie herausgefunden.

Ihre Probanden rekrutierten die beiden englischen Psychologen beim Betreten und Verlassen einer Mensa. 30 hungrigen und 31 satten Studenten legten sie sodann Bilder von 50 Frauen unterschiedlichen Gewichts vor, deren Attraktivität die Männer beurteilen sollten. Alle Frauen waren gesund und identisch gekleidet. Die gewichtigen Frauen wurden von den hungrigen Männern deutlich häufiger bevorzugt als von den satten Studenten.

Die Wissenschaftler haben eine evolutionspsychologische Erklärung für dieses Phänomen: In einer Umgebung, wo Essen knapp sei, suchten sich Männer eher gut genährte Frauen, die so aussehen, als ob sie gesunden Nachwuchs zur Welt bringen können. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »