Ärzte Zeitung, 05.09.2006

Im Krankenwagen zum Campingplatz

Um bei seinem Urlaub Kosten für Hotel und Mietwagen zu sparen, hat ein Mann in Mittelitalien kurzerhand einen Krankenwagen gestohlen: Er wollte das Fahrzeug bei einem Kurztrip als Camper benutzen.

Vor einem Krankenhaus in dem Ort Lagosanto sei der 40jährige Mann plötzlich in ein Ambulanzfahrzeug gestiegen und davongebraust, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Anschließend habe er seine Freundin abgeholt, und die beiden seien fröhlich in die Ferien gestartet. Die sofort alarmierte Polizei stoppte den Rettungswagen jedoch schon nach wenigen Kilometern. Jetzt campt der Mann im Gefängnis. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »