Ärzte Zeitung, 15.09.2006

FUNDSACHE

Geschenkkarten aus Schafs-Köttel

Für eine Innovation der besonderen Art hat eine Firma aus Snowdonia in Nord-Wales jetzt einen hoch dotierten Preis erhalten: Das Unternehmen Creative Paper Wales fertigt Grußkarten aus Schafs-Köttel!

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, wurde die Waliser Firma für ihre Produktreihe Sheep Poo Paper (etwa "Schafs-Kacke-Papier") der mit 20 000 Pfund (etwa 30 000 Euro) dotierte Millenium Award zugesprochen. Die Firma sammelt die Exkremente der Schafe auf walisischen Berghängen.

Die tierischen Hinterlassenschaften werden in Dampfkochtöpfen sterilisiert und die unverdauten Fasern danach zur Herstellung vorwiegend von Gruß- und Geschenkkarten verwendet. Den Angaben nach verdauen Schafen nur die Hälfte von dem, was sie fressen.

Die Gründer des Unternehmens, Lawrence Toms und Lez Paylor, gaben an, daß sie unbedingt etwas hatten entwickeln wollen, was es ausschließlich in Wales gäbe. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »