Ärzte Zeitung, 07.11.2006

FUNDSACHE

Paviane mit Elefantengedächtnis

Tauben und Paviane können sich hunderte verschiedene Bilder jahrelang merken. Joël Fagot von der Mittelmeer-Universität in Marseille (Frankreich) und Robert Cook von der Tufts Universität in Medford (US-Staat Massachusetts) haben das Langzeitgedächtnis dieser Tiere mehr als drei Jahre lang untersucht ("Proceedings" der US-Akademie, Online- Vorabveröffentlichung).

Sie zeigten zwei Pavianen und zwei Tauben verschiedene Farbbilder. Bei jedem Bild leuchtete eine Markierung rechts oder links davon auf. Wenn den Tieren die Bilder später erneut gezeigt wurden, mußten sie antworten, indem sie mit einem Hebel oder durch Picken mit dem Schnabel die Markierung auf der richtigen Seite aussuchten.

Die Tauben merkten sich 800 bis 1200 verschiedene Bilder, ehe ihr Gedächtnis an seine Grenzen stieß. Bei den Pavianen waren es noch deutlich mehr. Nach mehr als drei Jahren hatten sie zwischen 3500 und 5000 Bilder gespeichert. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »