Ärzte Zeitung, 19.12.2006

Kinderschwund im Weihnachtstrubel

In der südafrikanischen Hafenstadt Durban sind am Wochenende 57 Kinder im Weihnachtstrubel verloren gegangen. Nur 39 von ihnen konnten wieder glücklich mit ihren Eltern zusammengebracht werden, wie die Zeitung "The Mercury" berichtete.

Die Behörden appellierten an die Eltern der völlig verstörten 18 übrigen Jugendlichen, sie umgehend abzuholen und künftig besser auf sie aufzupassen. In Südafrika fällt Weihnachten mitten in die großen Sommerferien der südlichen Hemisphäre. Durban und die umliegenden Orte am Indischen Ozean sind jedes Jahr Ziel von Hunderttausenden, die dort die Feiertage verbringen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »