Ärzte Zeitung, 14.03.2007

91-Jähriger klebte auf dem Dach fest

Einem Magdeburger Rentner ist ein Arbeitseinsatz auf dem Dach seines Gartenhauses gründlich misslungen. Der 91-Jährige musste von der Polizei befreit werden, weil er mit ganzem Körper dort fest klebte.

Der Mann war ausgerutscht, als er das Dach mit einer klebrigen Bitumen-Flüssigkeit zum Abdichten bestrichen hatte. Polizisten konnten den 91-Jährigen nach und nach lösen, die Feuerwehr holte ihn dann mit einer Leiter herunter. Abgesehen von der klebrigen Kleidung überstand der Rentner den Notfall unbeschadet, wie die Polizei gestern mitteilte. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »