Ärzte Zeitung, 19.04.2007

FUNDSACHE

Prager ziehen Ziegen Sigmund Freud vor

Der große Sigmund Freud hat in Prag tierische Konkurrenten bekommen, die ihm ein steinernes Monument streitig machen: Ziegen!

Eigentlich sollte der Begründer der Psychoanalyse in der tschechischen Hauptstadt mit einem Denkmal geehrt werden. Geplant war, dieses am so genannten Ziegenplatz zu errichten. Doch das Vorhaben wurde einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge jetzt von Anwohnern gekippt.

Denn sie präferieren ein Ziegendenkmal an jenem Platz, an dem seit über hundert Jahren keine einzige Ziege mehr gesichtet wurde. Freud wurde 1856 in Mähren geboren. Den Anwohnern des Ziegenplatzes ist das egal. Sie haben die Interessengemeinschaft "Freunde der Ziege" gegründet und gegen das Psychiater-Ehrenmal protestiert. Für Stanislav Penc, Sprecher der Gruppe, ist klar: "Ein Freud-Denkmal kann überall in Tschechien errichtet werden, ein Ziegendenkmal jedoch nur am Ziegenplatz." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Personen
Sigmund Freud (35)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »