Ärzte Zeitung, 09.05.2007

Gesetz gegen Miniröcke

Ein polnischer Parlamentarier will die "Verlockung zum Sex" in seiner Heimat unter Strafe stellen lassen.

In einem Bericht der Zeitung "Newsweek Polska" fordert der nationalkatholische Abgeordnete, das Tragen von Miniröcken und tief ausgeschnittenen oder durchsichtigen Blusen ebenso wie starkes Make-up per Gesetz zu verbieten.

Mit seiner Initiative wolle er vor allem Prostituierten entlang der internationalen Fernstraßen die Arbeitsgrundlage entziehen. Dass es dabei auch zu Verwechslungen, etwa mit Disco-Besuchern, kommen könnte, will er in Kauf nehmen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »