Ärzte Zeitung, 22.11.2007

Falscher Chirurg machte Herz-Op

Ein praktischer Arzt hat sich in Griechenland mit gefälschten Papieren den Posten als Chef-Herzchirurg an einem Krankenhaus ergaunert und so fehlerhaft operiert, dass anfangs jeder vierte Patient auf dem Operationstisch starb.

Erst, nachdem die vielen Todesfälle auch dem Gesundheitsministerium aufgefallen waren ergaben Untersuchungen, dass der Arzt die Unterschrift des berühmten Londoner Herzchirurgen Sir Magdi Yacoub in seinen Unterlagen gefälscht hatte. Diese wiesen ihn als Assistenten Yakoubs aus. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »