Ärzte Zeitung, 08.07.2008

FUNDSACHE

Teufel trägt Prada - Papst trägt Christus

Der Teufel trägt Prada, der Papst tut es nicht. Italienischen Medienberichten zufolge hat der Vatikan ein sich seit Jahren hartnäckig haltendes Gerücht dementiert, die knallroten Schuhe von Papst Benedict XVI. seien ein Design des Mailänder Modelabels Prada.

Die Behauptung, der Papst habe sich seine extravaganten Treter exklusiv von Prada fertigen lassen, tauchte vor Jahren auf und wurde seither oft kolportiert. Jetzt hat die Vatikan-Zeitung "Osservatore Romano" eine ungewöhnliche Klarstellung abgedruckt. Dabei zeigt man durchaus Humor, firmiert der Autor doch als Juan Manuel de Prada.

Er beklagt "die Oberflächlichkeit unserer Zeit, die ins Banale zieht, was sie nicht begreift", und stellt klar, dass der Papst mit der Wahl seiner Schuhe die "Schönheit der Liturgie" ausdrücken wolle und seine liturgischen Kleider aus der Tradition heraus wähle. "Kurz gesagt, der Papst trägt nicht Prada, sondern Christus." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »